Zentrum für Natürliche Heilmethoden - ZFNH

Aktuell sind 415 Freunde online

Aktuell sind 100 Gäste online

Google Translate

Sozial Vernetzen

Zentrum für Natürliche HeilmethodenWarum ...

 

            

                  Zentrum für Natürliche Heilmethoden

 

Glück und Gesundheit

Glück und Gesundheit

Wir wünschen uns zu unzähligen Gelegenheiten Glück, Gesundheit, Liebe, Erfolg, vertrauenswürdige Beziehungen im geschäftlichen und privaten Bereich…
Wir wünschen uns ein soziales Umfeld, welches uns inspiriert und bereichert und indem wir uns angenommen und zugehörig fühlen.
Doch hinterfragen wir uns selbst - ohne Selbstgefälligkeit – wie viel Inspiration, Bereicherung, Nähe und Freiheit wir in der Lage sind zu geben?
Die Gradwanderung zwischen "Sorge tragen" und "in Beschlag nehmen" – jemand besitzen zu wollen ist sehr dünn.
Oft versteckt sich hinter einem extremen Fürsorge, ein nicht anerkannter Kontrollmechanismus oder auch Kontrollzwang.
Sowie sich hinter einem lockeren „Everybodies Darling“ oder „Partylöwen“ Verhalten, eine große Angst verbirgt vor vor Nähe, Liebe und Verletzlichkeit.
Wir können kein gesundes und ausgewogenes WIR leben ohne ein gesundes und ausgewogenes ICH entwickelt zu haben.

 

Wie kann der Andere uns ertragen, wenn wir uns nicht selbst ertragen können?
Nur wenn wir " All-Ein"  glücklich sind, sind wir in der  Lage den Anderen, in allen seinen Facetten, als Bereicherung zu  sehen, zu empfinden und zu erkennen.
Wenn wir den göttlichen Funken in jedem Lebewesen erkennen, ist es uns unmöglich ein anderes Leben als „Lückenfüller“ der eigenen Defizite zu "missbrauchen".
Solange wir unser Gefühl des Mangels im Anderen erlöst haben wollen, solange sehen wir nur was wir sehen wollen ohne den Anderen in seiner Ganzheit zu achten.
Wahre Begegnungen erfordern eine hohe Sensibilität  in der Wahrnehmung und Achtung der energetischen Grenzen des Anderen. Diese ausgeprägte Form der Empathie erfordert die Bereitschaft zu lernen und sich zu entwickeln.
Nichts ist ermüdender als ständig seinen eigenen Freiraum verteidigen zu müssen.
Diese ständige Ermüdung führt irgendwann zu Krankheit, Resignation und Depression.
Deshalb ist der Mut Grenzen zu setzen ein Zeichen von Selbstachtung und Selbstliebe sowie  das Wahrnehmen und Achten dieser Grenzen ein Ausdruck von wahrer Liebefähigkeit.

Haben Sie das Gefühl, dass die Probleme überhand nehmen. Suchen Sie neue Wege zu mehr Selbstbestimmung? Rufen Sie mich an !

herzliche Grüße
Ihre


Michaela Adam-Horst

Michaela Adam-Horst